Wie kommuniziert der BaSYS Web Server mit meinem WebGIS Server?

Plattformen, Lösungen, Cross Origin Requests, usw.
Antworten
Benutzeravatar
j.heilmann
Beiträge: 11
Registriert: 7. Januar 2019, 11:08

Wie kommuniziert der BaSYS Web Server mit meinem WebGIS Server?

Beitrag von j.heilmann » 25. Januar 2019, 11:58

BaSYS Web ist häufig parallel zu einem bestehenden WebGIS im Einsatz. Verbreitet sind SynerGIS WebOffice und QGIS WebClient, es gibt auch Installationen mit MapGuide OS und TOL MapAccel und vermutlich weitere.
Wie findet die Kommunikation des BaSYS Web Servers mit dem WebGIS Server statt?
Die Antwort ist: Normalerweise gar nicht - zumindest nicht direkt. Damit BaSYS Web und das WebGIS "miteinander kommunizieren" können, z.B. um die BaSYS Web Leitungsgrafik für eine Haltung aufzurufen, die im WebGIS ausgewählt wurde, oder um das Ergebnis einer BaSYS Web Fließverfolgung im WebGIS hervorzuheben, wird der Umweg über den Client gegangen, das ist der Browser, in dem der Anwender mit dem WebKIS (Kombination von WebGIS mit Kanalinformationssystem) arbeitet. Der Client muss vom jeweiligen Server die Informationen bekommen, die an den anderen Server weitergegeben werden müssen und setzt diese in http(s)-Requests um. Enweder direkt, oder gekapselt über javascript-Aufrufe.
Hintergrund:
WebGIS und BaSYS Web verfügen beide sowohl über eine Serverkomponente, als auch über eine Clientkomponente. Die Clientkomponente ist auf dem Server aber gar nicht vorhanden. Sie besteht ausschließlich aus HTML, CSS und javascript und läuft direkt beim Anwender im Webbrowser. Die Serverkomponenten verfügen über Schnittstellen (APIs), mit denen sie angesprochen werden können, um etwas zu tun. BaSYS Web Server kann über REST angesteuert werden, also über http(s)-Requests, die aus der Adresse des gewünschten Service bestehen und ggf. zusätzlichen Parametern, die je nach dem über "GET" und/oder "POST" übergeben werden. Über die Client-Komponente wird für bestimmte Funktionen von BaSYS Web die Möglichkeit bereitgestellt, diese über javascript aufzurufen. Ein javascript-Aufruf geht allerdings nicht an den Server, sondern wird direkt auf dem Client im Browser verarbeitet und löst ggf. http(s)-Requests an die zugehörige Serverkomponente über REST oder andere Schnittstellen aus. Sowohl REST als auch javascript sind Schnittstellen, die auch die allermeisten WebGIS-Lösungen bereitstellen. Üblicherweise wird die Funktionalität der Webanwendungen über Mischungen von REST- und javascript-Aufrufen zur Verfügung gestellt, z.B. bei sog. AJAX-Anwendungen.

Antworten